Einfamilienhaus



PlusEnergie-Haus mit Elektromobilität, zwei Wohnungen und einem Studio in Rupperswil

Energiestandard: MINERGIE-P Label AG-005-P-ECO PlusEnergie-Haus

Das Haus der Zukunft

Im Jahr ihres 25jährigen Bestehens präsentiert das Setz Architektur in Rupperswil das schweizweit erste PlusEnergie-Haus mit Elektromobilität und setzt damit neue Massstäbe in Sachen energieeffizienter Bauweise.

Das gerade fertig gestellte PlusEnergie-Haus mit Elektromobilität ist ein kleines Kraftwerk, das, dank einer effizienten Gebäudehülle und innovativer Haustechnik, mehr Energie produziert, als für Heizung, Warmwasser und Haushaltsstrom der zwei 4 ½- und der 1 ½-Zimmer-Wohnung benötigt werden, „so Werner Setz, Architekt und Inhaber des PlusEnergie-Hauses. „Alles in allem erwarten wir, dass die 63 auf dem Dach angeordneten Solarmodule pro Jahr rund 19‘000 kWh Strom erzeugen.“ Der Energieüberschuss von 10‘000 kWh/Jahr wird für die emissionsfreie Mobilität genutzt. Das zum Haus gehörende Elektromobil kann damit zwischen 50‘000 km/Jahr fahren.

Das PlusEnergie-Haus in Rupperswil weckt Interesse – in der Bevölkerung, als auch in der Wissenschaft. Die Fachhochschule Nordwestschweiz erforscht über zwei Jahre die hausinternen Energieflüsse sowie das Verhältnis zwischen dem selbst produzierten Solarstrom und dem Bezug aus dem öffentlichen Netz. „Die ersten Resultate werden, so Werner Setz, bereits in das nächste Projekt, eine Plusenergie-Einfamilienhaus-Siedlung in Schafisheim einfliessen“. Erklärtes Ziel des Energiepioniers ist es, energieautonomes Wohnen und energieunabhängige Mobilität zu einem konkurrenzfähigen Preis anbieten zu können. Der Schritt zu einem neuen Energiestandard, der den Komfort eines Minergie®-Hauses mit Energieunabhängigkeit, dem emissionslosen Autofahren und der eigenen Sonnentankstelle auf dem Dach verbindet, ist mit dem PlusEnergie-Haus in Rupperswil gelungen.